Auszüge vom Glossar

Fachbegriffe sind nicht immer einfach zu verstehen. Viele Begriffe sollten jedoch gekannt und verstanden werden. Ihre Mitarbeiter könnten ohne Kenntnis dabei schnell den Überblick bzw. die Bedeutung der Wörter verlieren. Das Glossar schafft Abhilfe. Im Glossar können die Begriffe auf einfache Art nachgeschlagen werden. Diese finden sich in der Gesamtsuche übergreifend.

Der Geldbetrag, den der Grundpfandrechtsgläubiger erhält für die Löschung eines im Grundbuch eingetragenen Pfandrechts. Der Gläubiger kann eine Privatperson oder jedwede andere Person, wie z.B. Bank, Kreditinstitut oder auch eine jur. Person sein.

Im Gesellschaftsrecht bezeichnet dies die Abtrennung eines/mehrere Teils/Teile eines Unternehmens (übertragender Rechtsträger) und der Übertragung dieser Teile auf ein oder mehrere andere Unternehmen (übernehmender Rechtsträger). Der übertragende Rechtsträger bleibt bei diesem Rechtsgeschäft bestehen, die übernehmenden Rechtsträger können bereits bestehen, es kann aber auch ein neuer Rechtsträger gegründet werden. Den Anteilsinhabern des übertragenden Rechtsträgers wird bei den übernehmenden Rechtsträgern Anteile gewährt.

-> § 123 Abs. 2 UmwG

Ein eigenständiger Vollstreckungstitel mit dessen Hilfe der Gläubiger auch in das sonstige Vermögen des Kreditnehmers vollstrecken kann. Der Schuldner verpflichtet sich zu einer Leistung, die unabhängig von einer zugrundeliegenden Verpflichtung ist.

-> § 780 BGB
-> § 592 ZPO

Gesamtwert des Vermögens ohne Schuldenabzug. Einbezogen in den Wert sind auch z.B. Depots, Immobilien, Anlagevermögen – Aktien.

Bestehende Rechtsverhältnisse werden mit Eintragung im Handelsregister offenkundig gemacht, z.B. Geschäftsführerbestellung. Wirksamkeit besteht bereits vor Eintragung im Handelsregister.

Vertrag zwischen Ehepartnern zum Zwecke der Modifizierung des Güterstandes und/oder Änderung desselben. Regelungen für den Fall der Ehescheidung können auch getroffen werden; Inhalt eines Ehevertrages kann auch die Übertragung von Grundstücken oder deren Teilen bzw. grundstücksgleichen Rechten sein.

-> § 1408 BGB

Amtliches Zeugnis in Form einer öffentlichen Urkunde gem. § 417 ZPO, welches die Personen und die Quoten bezeichnet, die als Erben nach der im Erbschein angegebenen verstorbenen Person in Frage kommen. Er gibt ferner wieder, ob Testamentsvollstreckung angeordnet ist oder die Erbfolge auf die Nacherbfolge beschränkt ist.

-> §§ 2353 ff. BGB

Den Zugriff auf das gesamte Glossar (über 180 Einträge) können Sie für nur 19 € zzgl. USt. erwerben

Jetzt Zugriff auf Glossar erwerben

Sie haben den Zugriff bereits erworben und möchten nun das Glossar einsehen?

Jetzt anmelden
Item added to cart.
0 items - 0,00 
Inhouse-Schulung Anfrage
Webinar Vorbestellung

Das Webinar findet vorbehaltlich einer Teilnehmerzahl von mindestens 20 Personen statt, die bis zum datum das Webinar gebucht haben.

Start Notariat Anfrage

Hinweise zur Nutzung von Zoom

Bitte richten Sie sich zeitlich so ein, dass Sie sich einige Minuten vor dem Start des Video-Calls / Videomeetings bereits im meeting-Raum befinden. Dies ist im eigenen Interesse wichtig, um eventuelle technische Probleme frühzeitig lösen zu können.

Insbesondere bei der Einwahl via Telefon kann dies einen Moment länger dauern.

So funktioniert es:

Nach erfolgter Buchung erhalten Sie eine Bestätigung zur Buchung und die Rechnung zu Ihrer Buchung im PDF-Format.
Pünktlich zum Webinar-Termin erhalten Sie die Zugangsdaten an die von Ihnen angegebenen E-Mail Adresse.
Bitte richten Sie sich zeitlich so ein, dass Sie sich einige Minuten vor dem Start des Online-Webinars bereits im Meeting-Raum befinden. Dies ist im eigenen Interesse wichtig, um eventuelle technische Probleme frühzeitig lösen zu können. Insbesondere bei der Einwahl via Telefon erfordert dies einen Moment länger.

Während des Webinars sind alle Teilnehmer stumm geschaltet, Sie hören und sehen lediglich den Referenten nebst seiner Präsentation. Unter Nutzung der Chatfunktion können Sie gerne während des Webinars Fragen stellen oder Anmerkungen anbringen. Sie sehen hierbei auch im Chatbereich die Fragen und Anmerkungen anderer Teilnehmer und haben hierdurch eine interaktive Teilnahmemöglichkeit.
Technische Voraussetzungen

Es sind keine besonderen technischen Voraussetzungen erforderlich. Sie benötigen:

  • PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser
  • stabile Internetverbindung
  • Headset, Kopfhörer und/oder Lautsprecher – Teilnahme via Telefon ist auch möglich

Sie können bereits vor Teilnahme die Funktionalität Ihrer Geräte testen. Hierfür nutzen Sie bitte die Seite von ZOOM: Funktionstest ZOOM  und können sich auch direkt auf der ZOOM-Seite zum Beitritt und Ablauf des meetings informieren unter Teilnahme am ZOOM-meeting

Die Nutzungsbedingungen von Zoom finden Sie zum Nachlesen hier: https://zoom.us/de-de/terms.html.html

Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html

Mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung geben Sie uns die Erlaubnis, Ihnen weitere E-Mails, wie Erinnerungen und Informationen über NotarHub zu senden. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse im Rahmen unserer Datenschutzerklärung für künftige Werbung jederzeit durch Betätigen des Abmeldelinks in jeder von uns gesendeten E-Mail oder durch eine formlose Mail an widerruf@notarhub.de jederzeit widerrufen.

Live-Webinar “praktische Umsetzung von online-Beurkundungen”

Noch keine online-Beurkundung in XNP praktiziert? Technikfragen oder Fragen zum Ablauf stehen auch bei Ihnen schon lange auf der Agenda? Dann buchen Sie jetzt! In dem Webinar werden die Fragen und Sorgen rund um das Thema Online-Verfahren von einer Praxis-erprobten Referentin erklärt, damit auch Sie künftig dieses Angebot für Ihre Beteiligten bereithalten und wettbewerbsfähig bleiben.

Dienstag, 28.05.2024, 12.00 h – 13.30 h (1,5 Stunden)

Jetzt verbindlich bestellen für 109,- € zzgl. USt. Mehr erfahren